Antworten auf die
sechs zentralen Fragen zu Dermakosmetik
Dermakosmetik ist mehr als nur Kosmetik – denn sie bietet optimal abgestimmte und passende Lösungen für jeden Hauttyp und jedes Hautbild. Dabei kommen hochwirksame Spezialprodukte und erprobte Methoden zum Einsatz, um die Haut zu beruhigen, zu stärken, zu unterstützen und das natürliche Hautgleichgewicht wiederherzustellen. Jede einzelne Behandlung basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und einer massgeschneiderten Kombination herausragender Wirkstoffe.

Der Begriff «Dermakosmetik» (häufig auch «Dermokosmetik») setzt sich aus den Wörtern «Dermatologie» für Hautkunde und «Kosmetik» zusammen. Als Teilgebiet der «Kosmetotologie» befasst sich die Dermaskosmetik mit kosmetischen Hautreinigungs- und Hautpflege-Mitteln (Dermokosmetika) sowie Methoden, die der Gesunderhaltung der Haut dienen und bei speziellen Hautzuständen (z. B. bei sehr trockener oder sehr fettiger Haut, Akne, Pigmentierungsstörungen oder Faltenbildung) zur Vorbeugung und Unterstützung eingesetzt werden.

Die Behandlung mit dermakosmetischen Mitteln und Methoden erfordert Professionalität, spezifisches Fachwissen, die nötige Sensibilität und praktisches Umsetzungsvermögen. Daher empfiehlt es sich, ein spezialisiertes Dermakosmetik-Studio mit erfahrenem Fachpersonal aufzusuchen.

Dermakosmetische Behandlungen müssen grundsätzlich immer individuell an das persönliche Hautbild und den aktuellen Hautzustand der behandelten Person angepasst werden. Zu diesem Zweck wird vorgängig eine professionelle Hautanalyse sowie eine Anamnese der individuellen Bedürfnisse durchgeführt – und basierend auf den so gewonnen Erkenntnissen ein massgeschneidertes Behandlungskonzept erstellt. Dieses fokussiert auf das Ziel, vorhandene Hautprobleme effizient und wirkungsvoll zu behandeln – mit sichtbaren, dauerhaft positiven Ergebnissen.

Wie bei allen Produkten gibt es auch bei Kosmetika enorme Qualitätsunterschiede. Sehr viele «konventionelle» Hautreinigungs- und Hautpflege-Produkte, wie sie typischerweise in Supermärkten angeboten werden, basieren auf aus Erdöl gewonnen Rohstoffen und enthalten problematische Inhaltsstoffe wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Silikone, Paraffine, Duftstoffe sowie weitere Zusatzstoffe, welche Hautirritationen (Reizungen, Rötungen, Unreinheiten) und Allergien auslösen können.

Hochwertige Dermakosmetika sind frei von potenziell schädlichen oder allergieauslösenden Inhaltsstoffen. Sie basieren auf natürlichen Rohstoffen und sind frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie Silikonen, Parabenen, Mikroplastik und auf Mineralölbasis hergestellten Substanzen. Viele dermakosmetische Produkte sind zudem vegan, da bei ihrer Herstellung auf tierische Produkte und natürlich auch auf Tierversuche verzichtet wird. Zudem sind die Wirkstoffe in Dermakosmetika meist höher dosiert und die spezielle Formulierung dermakosmetischer Produkte sorgt dafür, dass diese nicht nur oberflächlich wirken, sondern die Haut intensiver penetrieren und damit eine hohe Tiefenwirksamkeit entwickeln können. Die effektive Wirksamkeit von Dermakosmetika ist in aller Regel wissenschaftlich belegt und dokumentiert.

Die Wirkung hochwertiger Dermakosmetika ist generell intensiver, gezielter und nachhaltiger – zugunsten sofort sicht- und spürbarer sowie langanhaltender Ergebnisse.

Die moderne Dermakosmetik setzt auf die Kombination hochwirksamer Hautreinigungs- und Hautpflege-Produkte mit anerkannt wirkungsvollen Behandlungsmethoden. Bei dermakosmetischen Beauty-Behandlungen kommen häufig auch spezielle Hightech-Geräte zum Einsatz, mit dem Ziel, die natürliche Hautregeneration zu reaktivieren, also eine effektive Hautverjüngung herbeizuführen. Mithilfe dieser apparativen Hightech-Behandlungen, wie beispielsweise Micro-Needling, Micro-Dermabrasion oder der Pro-Facial-Tiefenreinigungsbehandlung können vorhandene Hautprobleme sehr effizient behandelt und gemildert werden – insbesondere Hautunreinheiten, Narben, Falten, Pigmentierungsstörungen sowie unreine, grossporige, fahle und erschlaffte Haut.

Richtig und passgenau angewendet bietet die moderne Dermakosmetik zehn wesentliche Wirkungen:

  1. Maximale, sofort sicht- und spürbare sowie dauerhafte Verbesserung der Ist-Situation
  2. Straffung und Glättung der Haut
  3. Verbesserung der Spannkraft, der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung der Haut
  4. Reaktivierung der natürlichen Hautverjüngung
  5. Gesundung erkrankter Hautpartien
  6. Balancierung der Talgproduktion bei sehr trockener, öliger oder stark fettender Haut
  7. Reduktion von Falten und Narben
  8. Ausgleich von Pigmentstörungen zugunsten eines ebenmässigen, gleichmässig gefärbten, gesund strahlenden Teints
  9. Beruhigung irritierter und gestresster Haut
  10. Erhaltung, Wiederherstellung und Optimierung eines schönen, gesunden Hautbildes

Die Kombination aus hochwertigen Dermakosmetika und apparativen sowie manuellen dermakosmetischen Methoden dient insbesondere der Vorbeugung von Hautproblemen sowie der Erhaltung, Wiederherstellung und Optimierung einer gesunden Haut. Dabei können die folgenden, besonders häufigen Hautprobleme gezielt und dauerhaft gemildert werden:

  1. Falten und Erschlaffungen der Haut
  2. Hautunreinheiten wie Pickel, Mitesser, Verhornungen oder Akne
  3. Pigmentstörungen (Pigment- und Altersflecken, Hyperpigmentierungen)
  4. Fahle, stumpfe Haut
  5. Grossporigkeit der Haut
  6. Hauttrockenheit und Schuppenbildung
  7. Ölige, glänzende Haut
  8. Irritierte, gestresste Haut